Mietobjekte

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige der betreuten Objekte vorstellen.

Exposé Haus 125

Wir nennen es jetzt das HAUS 125! Welche andere Bezeichnung sollten wir bei einem so geschichtsträchtigen Haus festlegen? Sie können die Geschichte dieses Hauses in diesem Exposé nachlesen. Wie viele Menschen hier unter den unterschiedlichsten Bedingungen gelebt haben, für wie viele phantastisch gute Möglichkeiten es Voraussetzungen geschaffen hat und wie viel Angst, Leid und Tragödien einzelner Menschen hier stattgefunden haben – wir können es beim Lesen der Geschichte nur ansatzweise ahnen. Die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg ist seit dem Jahr 1967 Eigentümerin dieses Gebäudes.

Sie konnte mit Hilfe dieses Hauses vielen Menschen helfen. In den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg, als es das Gemeindezentrum auf dem Gelände noch nicht gab, war es auch das Haus, in dem das Leben der Kirchengemeinde stattfand. Menschen sind mit vielen Erwartungen zu den Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen gekommen, Kinder und Erwachsene wurden gesegnet, Taufen, Trauungen und Trauerfeiern gehörten zu den Veranstaltungen – Menschen haben wichtige Entscheidungen getroffen und sie wurden durch ihren Glauben im Leben gestärkt und haben Kraft, Mut, Hoffnung und Segen erfahren. Viele Jahre diente das Haus alten und kranken Menschen.

Viele, sehr viele Menschen sind während dieser Zeit in diesem Haus gestorben. Im Gedenken an diese Menschen danken wir gleichzeitig denen, die sie durch Pflege und Fürsorge häufig bis zur letzten Minute ihres Lebens begleitet haben. Etwas Neues können wir nur richtig begreifen, wenn wir uns mit der Geschichte des Alten befasst haben. So ist der Blick zurück wichtig, um zu verstehen, welchen Wert das Neue für uns bekommen kann. Selbstverständlich ist das HAUS 125 nun einerseits im ganz klassischen Sinne ein Wohnhaus, in dem Menschen wie in vielen anderen Häusern dieser Stadt leben und die einen ganz normalen Mietvertrag mit der Eigentümerin haben, andererseits soll es unseren Mietern viel mehr an guten Möglichkeiten für ihr Leben bieten als an anderen Orten.

Das HAUS 125 ist ein Wohnhaus, in dem die unterschiedlichsten Menschen unter einem Dach zusammen leben können. Die Menschen der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Berlin-Schöneberg als Eigentümerin wollen damit die Voraussetzungen schaffen, dass junge und alte Menschen, Singles, Eheleute, Familien, Paare und Wohngemeinschaften neben dem Zusammenleben im HAUS 125 auch Teil des Lebens auf dem Campus der Kirchengemeinde werden. Dort gibt es Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Sportmöglichkeiten, Angebote zur ehrenamtlichen Mitarbeit, soziale Aufgaben und viele Gemeinschaftsangebote – alle sind herzlich dazu eingeladen diese in Anspruch zu nehmen und sich zu beteiligen.

Hier finden Sie das Exposé zum HAUS 125

Immanuel Servicewohnen Elstal

Nutzen Sie eine Wohnform, die Selbstständigkeit und Individualität unterstützt sowie notwendige Sicherheit und Hilfe im Bedarfsfall ermöglicht. 102 seniorengerechte Wohnungen in drei miteinander verbundenen Gebäuden bieten Eigenständigkeit und Flexibilität und bilden das Herzstück des Immanuel Servicewohnens Elstal. Die Seniorenwohnanlage liegt unweit des ehemaligen Olympischen Dorfes westlich von Berlin. Die nahe gelegene Döberitzer Heide mit der wunderbaren Sielmann Naturlandschaft lädt mit Rund- und Radwanderwegen zu erholsamen Spaziergängen ein. Genießen Sie die Ruhe ohne abgeschieden zu sein. Das Nahversorgungszentrum (inkl. Arzt und Apotheke) bietet gute Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf.

Duch die räumliche Anbindung an das Bildungszentrum Elstal mit Bibliothek, Mensa und vielen anderen Einrichtungen, gibt es hier die Möglichkeit zur Begegnung aller Generationen. Wer möchte, findet schnell Kontakt zu seinen Nachbarn oder den übrigen Bewohnern des Campus: zum Beispiel beim Mittagessen in der Mensa oder bei einem Spaziergang über das schöne Gelände. Die verschiedenen Dienstleistungen der Immanuel Servicedienste Elstal runden das „Wohlfühl-Angebot" ab.

Wir bieten Ihnen drei verschiedene Wohnungstypen
  • Typ A mit 44 qm, zwei Zimmern für eine Person
  • Typ B mit 55 qm, zwei Zimmern für 2 Personen
  • Typ C mit 74,5 qm, 3 Zimmern für mindestens 2 Personen

mehr zu den verschiedenen Wohntypen erfahren Sie hier

Immanuel Servicewohnen Schöneberg

Betreutes Wohnen und vollstationäre Pflege im Herzen Berlins. Mitten in Berlin-Schöneberg steht das neue Seniorenzentrum. Dort, wo viele Jahrzehnte lang im Prälaten ein bedeutendes gesellschaftliches Herz Berlins schlug, finden heute Senioren eine neue, liebevolle Heimat. Die Einrichtung ist zentral zwischen den Ausläufern des Heinrich-Lassen-Parks und dem kulturhistorischen Denkmal „Gasometer“ gelegen.

Unsere Angebote
  • Betreutes Wohnen in der eigenen Wohnung
  • Pflege und Betreuung in der vollstationären Pflegeeinrichtung
  • Verhinderungspflege (zeitlich begrenzter Aufenthalt)

Das Immanuel Seniorenzentrum Schöneberg bietet die Bereiche vollstationäre Pflege und Verhinderungspflege sowie das Immanuel Servicewohnen Schöneberg unter einem Dach an. Sie sind jedoch räumlich wie vom Zugang her getrennt.

mehr über unsere Wohnungen erfahren Sie hier

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

25. Tag des Herzzentrums

  • 11. November 2017
    Innovation aus Tradition, dem Leben zuliebe mehr

Ansprechpartner

Termine

  • 05 Dezember 2017
    Winterfest der Bewohner
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links